loading

Rettet die Tierhilfs- und Rettungsorganisation Ichenheim e.V

Die Tierhilfs- und Rettungsorganisation Neuried e.V. ist seit mehr als 33 Jahren die letzte und vielmals bleibende Zuflucht kranker, verletzter schwache oder von Menschen entsorgter Tiere aber auch eine der absolut wenigen, staatlich genehmigten Aufnahmestationen von verletzten und verlassenen und kranken Wildtieren und Reptilien.

In unserem Gnadenhof, den wir nur durch Spenden und Mitgliedsbeiträge und sehr hohem persönlichen Engagement 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche realisieren, beherbergt die Tierhilfs- und Rettungsorganisation e.V. über 150 tierische Mitgeschöpfe, die nicht vermittelt werden und auf dem vereinseigenen Gnadenhof bis an ihr natürliches Lebensende auf Dauer bleiben und gut versorgt und behütet leben dürfen. Dies bedingt dauernd zusätzliche große Sorgen finanziell alles meistern zu können.

Weit über 25.000 € betrugen allein im 1. Halbjahr 2021, die Tierarztkosten für unsere verletzten, geretteten und betreuten Tiere. Hinzu kommen hohe Kosten für das notwendige, rechtlich geforderte Fachpersonal, Futter (oft notwendiges Spezialfutter), Heizungskosten, Strom, Wasser und Kosten für Kraftfahrzeuge und der Unterhalt des doch schon in die Jahre gekommenen Gnadenhofes mit dauernd notwendigen Reparaturen und Renovierungen der notwendigen individuellen Unterkünfte für die Tiere. So verursachen nur beispielhaft 150 bis 200 verletzte oder kranke Wildvögel mit notwendigen Verweildauern von3 bis 4 Wochen und medizinischer und fachärztlich notwendigen Behandlung nahezu 15.000 €uro pro Jahr.

Gerade jetzt im beginnenden Frühjahr ist absehbar, welche Schwemme von verlassenen, verletzten und aufgefundenen Jungtieren wieder über uns kommt.  Ohne finanzielle Unterstützung haben wir keine Chance dies erneut leisten zu können, da das Großziehen dieser verwaisten, kleinen Wesen oft mit hohen Futterkosten verbunden ist, da diese kleinen Lebewesen absolut nur mit Spezialfutter Überlebenschancen haben.

Aktuell sind unsere finanziellen Reserven fast aufgebraucht und wir stehen vor einem, ohne fremde Hilfe, in wenigen Monaten absehbaren finanziellen Ende und wissen nicht, was mit all unseren Tieren dann geschehen soll. Und wir brauchen sehr, sehr dringend und aktuell Ihre Hilfe.

Bitte helfen Sie unsere Organisation durch finanzielle Zuschüsse und Spenden zu retten und den vielen, vielen bei uns befindlichen und zu uns gebrachten Tieren weiterhin Hilfe realisieren zu können. Es ist unsere wichtigen und hilflosen Mitgeschöpfe, welche Leid, Angst und Schmerz genauso empfinden wie wir Menschen.

Bitte helfen Sie der THRO, so helfen Sie automatisch unseren Tieren!

Karl-Heinz Maier und Monika Ehrlacher, Vorsitzende

Tierhilfs- und Rettungsorganisation Ichenheim e.V.
www.tierhilfs-und-rettungsorganisation.de

Spendenkonto: Volksbank Lahr
IBAN: DE64 6829 0000 0026 0815 05
BIC: GENODE61LAH
Spenden mit Zusatz „THRO soll leben

Spendenaufrufe

Unsere Datenschutzerklärung finden sie HIER.